#8 FolklorePortfolio

Aitch

  Der
Garten
  von Gut
und
  Böse

  Der
Garten
  von Gut
und
  Böse

Aitchs leuchtende, bunte und volkstümliche Illustrationen mit Gothic-Einflüssen erinnern uns an ein Gewirr aus Pflanzen, raffiniert besticktes Leinen und handbemaltes, rumänisches Geschirr, mit einer dunklen Note. Diese rumänische Künstlerin lässt Fernweh und Volkskunst in faszinierende Geschichten über den Kreislauf des Lebens und die unzerbrechliche Verbindung zwischen Herz, Seele und Pflanzen einfließen_______.

Aitch

Nomadic Aitch (28) — oder Heliana Adalgiza für ihre Liebsten — stammt ursprünglich aus Rumänien. Sie zieht es jedoch vor, ihre Wurzeln an mehr als einem Ort zu schlagen. Sie braucht immer wieder neue Orte und frische Szenerien, um ihre taktilen, volkstümlichen Illustrationen mit verträumten Charakteren, in William Morris-ähnlichen Gärten, erschaffen zu können. Aitch erinnert an eine strahlende und kühne Reinkarnation der viktorianischen Melancholie, mit einem starken Gefühl für die rumänische Kultur. Modedesigner und Lifestyle-Marken wie Penguin, Starbucks und L'Occitane haben sich bereits für ihre wunderschönen Arbeiten begeistert.

aitch.ro

Aitch
Aitch

Aitch

Nomadic Aitch (28) — oder Heliana Adalgiza für ihre Liebsten — stammt ursprünglich aus Rumänien. Sie zieht es jedoch vor, ihre Wurzeln an mehr als einem Ort zu schlagen. Sie braucht immer wieder neue Orte und frische Szenerien, um ihre taktilen, volkstümlichen Illustrationen mit verträumten Charakteren, in William Morris-ähnlichen Gärten, erschaffen zu können. Aitch erinnert an eine strahlende und kühne Reinkarnation der viktorianischen Melancholie, mit einem starken Gefühl für die rumänische Kultur. Modedesigner und Lifestyle-Marken wie Penguin, Starbucks und L'Occitane haben sich bereits für ihre wunderschönen Arbeiten begeistert.

aitch.ro

Aitch
Aitch

Blumenensemble

Campanula, Spathiphyllum, Rudbeckia, Scabiosa, Muscari, Tulipa, Echinacea, Fritillaria, Curcuma, Centaurea, Eichenblatt, Leucojum, Ixia, Aster

Aitch
„JEDES STÜCK, DAS ICH ERSCHAFFE, HAT EINE EIGENE GESCHICHTE, ODER IST FÜR MICH EINE ART VON EMOTIONALER ENTLADUNG_______.”
Aitch
Aitch

Text
Rosanne Loffeld

Quellen
Frankie magazine,
Großartige Musen,
Zentrale Illustration

Seit ihrer Kindheit ist Aitch – Aitch wird mit H ausgesprochen, wie in ihrem wirklichen Namen: Heliana – von der Natur, der Botanik, von Tieren und dem Kreislauf von Leben und Tod fasziniert. Die meisten Inspirationen findet sie auf ihren zahlreichen Reisen, aber auch in alten Märchen, in der Folklore und in ihren eigenen Kindheitserinnerungen. „Meine Arbeit wird hauptsächlich von meinen eigenen Erinnerungen inspiriert, meinem Kulturerbe, der Natur, der Gegenwart und von meinen Träumen ... Jedes Stück, das ich erschaffe, hat eine eigene Geschichte oder ist für mich eine Art von emotionaler Entladung.

Voller Begeisterung kombiniert sie in ihren flächigen, zweidimensionalen Arbeiten klassische und dunkle Gothic-Elemente und lässt diese miteinander verschmelzen. Aitch malt ihre verträumten und manchmal sogar gespenstischen Charaktere in gartenähnlichen Welten voller Pflanzen und Blumen. Ihre reich gemusterten Illustrationen ermöglichen kleine Einblicke in eine Welt, die in der reinen Natur und in der Fantasie verwurzelt ist und ein intensives volkstümliches Gefühl verströmt. „Da ich ganz unterschiedliche Regionen in der Welt besucht und auch dort gelebt habe, war ich der Kultur und Ästhetik all dieser Orte ausgesetzt. Ich versuche letztlich, all diese Informationen durch den Filter meiner sehnsuchtsvollen und individuellen Wahrnehmung auszudrücken", erklärt sie.

Der Kreislauf des Lebens ist wohl eines ihrer Lieblingsthemen. Sie scheint sich in all den großen Fragen und Geheimnissen rund um Geburt, das Leben selbst und schließlich den Tod zu verlieren. „Wenn ich anfange an einem persönlichen Projekt zu arbeiten, ist mein einziges Ziel, mich so tief in den Prozess einzubringen, dass ich mich von meinem pragmatischen Selbst, der Zeit und dem eigentlichen Zweck entferne", sagt Aitch. „Ich könnte auch sagen, dass es eine Form der Therapie oder Meditation ist. Meine persönliche Arbeit ist wie ein langer, zielloser Spaziergang." Er führt uns durch das Feld der Träume und Albträume sowie das dunkle und reiche Unterbewusstsein der jungen Illustratorin. Ihre Arbeit beinhaltet die faszinierendsten Geschichten über Liebe, Schmerz, Krankheit, Gesundheit, Geburt und Tod, Gut und Böse und spiegelt die Schönheit aller unvermeidlichen Stadien des Lebens wider. Alles ist umgeben von der Schönheit und manchmal auch der Grausamkeit der Natur.“

Aitchs komplexe und fantasievolle Muster sind einfach faszinierend und lassen den Betrachter nach weiteren versteckten Überraschungen suchen. Kein Wunder, dass ihre Arbeiten auf Tapeten, Spielkarten, Verpackungen, Keramik und Fensterdekorationen erschienen sind, wobei sie den Dingen, die wir häufig übersehen, ihre eigene verspielte und anspruchsvolle Note hinzufügt. Eine der anderen Eigenschaften, die ihre Arbeit auszeichnet, ist, dass sie Muster in ungewöhnlichem Kontext verwendet, so wie in ihren figurativen Porträts, in denen auf der Haut ihrer Charaktere Muster erscheinen, so als wäre jede Figur ein eigenes Kunstwerk.

Es ist offensichtlich, dass Aitch gerne experimentiert. Dabei kokettiert sie nicht nur ständig mit den Grenzen zwischen Fantasie und Realität. Je nachdem was ihrem kreativen Geist gerade in den Sinn kommt, ändert sie auch häufig ihre Technik. Das Studium der Bildenden Kunst in der High School und an der Universität haben ihr die Möglichkeit eröffnet, mit all diesen unterschiedlichen Techniken und Medien zu experimentieren. Nachdem sie verschiedene Phasen durchlaufen hatte, von der reinen Tuschezeichnung oder dem Linoldruck, zum Malen mit Acrylfarben auf Holz, wurde ihr klar, dass jedes Medium über eine eigene Schönheit verfügt. So beschloss sie, all diese Techniken auch anzuwenden. Heute arbeitet sie mit einer breiten Palette von Medien - von Zeichnungen und Malerei bis hin zur Buchillustrationen, dem Entwerfen von Kleidung und Schmuck, dem Gestalten von Wandmalereien und von Tonarbeiten. Sie entwickelte dabei einen einzigartigen Stil mit einer ganz eigenen Handschrift, von dem der aktuelle Mode- und Lifestyle-Markt total entzückt ist. Im Moment a

Text
Rosanne Loffeld

Quellen
Frankie magazine,
Großartige Musen,
Zentrale Illustration